))¦Kunstraub am Shiftfestival oder, wenn die Kunst zu wörtlich genommen wird¦((

Am Eröffnungstag kam es auf dem Shiftfestivalgelände zu einem Etwas ungewöhnlichen Kunstraub. Aus dem Ausstellungsraum wurde ein Bestandteil der Installation „Amazon Noir“ der Wiener Künstlergruppe Ubermorgen entwendet. Es handelt sich dabei um das Print-Unikat von Abbie Hoffmanns Manifest mit dem Titel „Steal this book“. Einer der Besucher hat diesen Titel der Vernissage offensichtlich etwas allzu wörtlich genommen.



Das es sich bei diesem Werk um eine Unikat handelt, ruft die Festivalleitung zusammen mit dem Künstler Alessandro Ludovico den Bücher – oder Kunstdieb dazu auf, das Buch zurückzubringen oder per Post zurückzuschicken. Von einer Anzeige oder sonstigen Massnahmen wird abgesehen.

Die Postadresse lautet: Shift, Festival der elektronischen Künste, Postfach, 4023 Basel

Gerüchten zufolge wird die gestohlene Kopie durch eine Kopie der Kopie ersetzt werden.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Das Wort am Schluss
Das Shift Festival hat die Hallen geräumt, der...
kulturindustrie - 21. Jan, 21:04
Hab mich schon lange...
Hab mich schon lange mal gefragt was wohl passieren...
Sarai - 1. Nov, 11:00
00.23
Wagemutige, die nicht lange auf das erhofte Gespräch...
jeffe - 31. Okt, 18:03
ihr ward...
toll....auch wenns mitten in der nacht auf dem heimweg...
reja - 29. Okt, 01:38
super super
vielen Dank- jetzt bin ich auch mal dagewesen, und...
Phex - 28. Okt, 22:06

Suche

 

Status

Online seit 3698 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Jan, 21:42

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Shift Day 1
Shift Day 2
Shift Day 3
Shift Day 4
shoutbox
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren